Welche Durchlauferhitzer gibt es?

Durchlauferhitzer_difWelche Durchlauferhitzer gibt es? Haben Sie sich schon alleine auf die Suche nach einem Durchlauferhitzer gemacht und diverse unterschiedliche Varianten gefunden? Es fallen Begriffe wie „Hydraulischer Durchlauferhitzer„, „elektronischer oder vollelektronisch geregelt“  oder gar „Gas Durchlauferhitzer„. Diese ganzen Begriffe können schnell zu viel werden und überfordern einen bei der Suche nach einem neuen Durchlauferhitzer. In dem nachstehenden Artikel möchten wir Ihnen diese Begriffe einfach und schlüssig erklären.

Hydraulischer Durchlauferhitzer

Jeder hat diesen Moment schon einmal erlebt: Man steht unter der Dusche und die Wassertemperatur fällt und steigt und man hat keinen Einfluss darauf. Das Wasser wird erst kalt und nachdem man dies per manuellem Regler etwas ausgebessert hat, kochend heiß. Grund hierfür kann ein hydraulischer Durchlauferhitzer sein.

Diese Temperaturschwankungen kommen, weil derDurchlauferhitzer arbeitet ,sobald er feststellt, dass Wasser fließt. Da er hydraulisch arbeitet, orientiert er sich beim Heizen an der Wassermenge und am Wasserdruck. Dieser kann besonders in alten Leitungssystem öfters ausgiebig schwenken, womit dann das Heiß/Kalt-Phänomen zustande kommt. Ein großer Nachteil der hydraulischen Durchlauferhitzer ist, dass Sie meist besonders geringe Mengen Wasser total falsch aufheizen und somit ein sehr großer Energieverlust zustande kommt, weil dann wieder Kaltwasser zum Mischen hinzugefügt werden muss.

Elektronischer Durchlauferhitzer

In diesem Fall muss vorher klar gestellt werden, dass elektronischer Durchlauferhitzer heißt, dass er „elektronisch“ geregelt wird.

mother-board-581597_960_720

Im Gegensatz zu einem hydraulischem System, ist also ein halbwegs intelligentes System verbaut. Dieses prüft das „ankommende“ Wasser und stellt anhand der Temperatur fest, wie stark es heizen muss, um das Wasser auf die gewollte Temperatur (fest einprogrammierte Werte) zu bringen. Somit ist das System nicht mehr abhängig davon, ob irgendwo eine Zapfstelle benutzt wird und somit der Wasserdruck sinkt. Der Vorteil hierbei ist, dass durch das elektronische System eine gute Energiebilanz erzielt werden kann.

Vollelektronischer Durchlauferhitzer

Die Oberklasse der Durchlauferhitzer kommt mit technisch sehr ausgereiften Systemen auf den Markt und bietet die vollelektronische Regelung der Warmwassertemperatur. Der Unterschied zwischen dem elektronisch geregelten und vollelektronisch geregelten Systemen ist, dass das vollelektronische System nicht nur das „ankommende“ Wasser prüft, sondern auch das ausgehende Wasser. Bei Bedarf kann also nochmal nachgebessert werden und somit eine konstante Wassertemperatur bereitgestellt werden. Diese Systeme arbeiten so hocheffizient, dass Sie damit bis zu 30% Energie gegenüber herkömmlichen Geräten sparen kann.

Benötigen Sie weitere Informationen oder haben Fragen zu einem der vorgestellten Produkte? Bitte zögern Sie nicht und nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Das könnte Sie auch interessieren